Ruf uns an! +41 44 586 0849

Authentisch. Der erste Eindruck zählt.

Der erste Eindruck zählt – für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Deshalb kleide ich mich für ein erstes Treffen immer authentisch und ein wenig schicker als sonst. Körpersprachlich gesehen ist das praktische Anwendung nonverbaler Kommunikation. Weshalb kann das wichtig sein?

Neulich haben mein Mann und ich uns mit Freunden verabredet. Dabei haben wir eine dritte Person kennengelernt, die von unseren Freunden zu dem Treffen eingeladen worden ist. Es war unglaublich heiss und schwül an dem Tag und bei diesem Wetter schwellen einem die Füsse schnell an … Trotzdem war es mir sehr wichtig, Schuhe mit Absätzen zu tragen. Obwohl ich wusste, dass es wahrscheinlich für mich nicht bequem werden würde, habe ich mich in meine tannengrünen Wildleder-Pumps gezwängt (ein Grün, das sich im Kleid wiederholt).

Mein Mann konnte das nicht wirklich verstehen: «Zieh‘ doch einfach was Bequemes an!» Der erste Eindruck ist jedoch der, der bleibt. Und der «erste Eindruck» heisst in diesem Fall, dass wirklich nur die ersten Minuten wichtig sind.

So setzt unser Gehirn Massstäbe

Unser Gehirn speichert die initialen Informationen und sortiert unsere Begegnungen sofort in Kategorien ein. In Zukunft «holen» wir unsere Bekannten immer wieder aus dieser «Schublade». Diesen ersten Eindruck später zu korrigieren, ist nur mit sehr viel Mühe, Zeit und Aufwand möglich. Wenn ich also die Absatzschuhe trage, spielt es keine Rolle, ob ich nach einer halben Stunde in Sandalen schlüpfe, was ich dann auch getan habe.

Das macht unser Hirn sehr gerne: Das erste Erlebnis als Mass aller Dinge abzuspeichern. Genauso funktioniert es auch, wenn wir ein traumatisches Erlebnis erfahren. Ein initiales Ereignis wird bei Massstab archiviert. Jedes Mal, wenn wir nun beispielsweise wieder in ein Flugzeug steigen, nachdem der erste Flug extrem turbulent war, löst bei uns wieder Angst aus. Dabei spielt es wenig eine Rolle, dass wir seit dem ersten Flug dutzende entspannter Flugreisen hinter uns haben. Das Mass wird eben beim ersten Mal definiert.

Im ersten Eindruck authentisch brillieren

Bezogen auf unsere Mitmenschen (be-)urteilen wir in den ersten Sekunden alle wichtigen Attribute: Wir sprechen dem Gegenüber Kompetenz und Intelligenz zu oder ab, wir bewerten die Attraktivität der Person, wir entscheiden über Sympathien … Im Grunde wird die komplette zukünftige Beziehung in den ersten Momenten entschieden. Dies gilt für beide Geschlechter in gleichem Mass, also das ist kein typisches «Frauending».

Wenn wir uns dessen bewusst sind, können wir dem ersten Eindruck die Wichtigkeit zugestehen, die ihm wirklich zukommt. Dadurch können wir mit bewussten Entscheidungen authentisch einen ersten Eindruck formen und uns authentisch zeigen, wie wir wirklich sind – wie eben zum Beispiel durch ein Paar Absatzschuhe, wenn diese wirklich unsere Persönlichkeit unterstreichen.

Cinderella hatte ja auf dem Ball auch wunderschöne Tanzschuhe an und ist dann am Ende barfuss nach Hause gerannt.

Kursinformationen

In der 6-tägigen Körpersprache Ausbildung vermittelt Petra Frese die Feinheiten nonverbaler Kommunikation. Der Körper spricht immer und unvermittelt. Ob an der Kasse beim Einkaufen, Zwiegespräch mit Freunden und im Coaching. Für Menschen, die mit Menschen arbeiten, bietet das Lesen nonverbaler Kommunikation daher ein unerschütterliches Fundament. Lerne Körpersprache lesen, erweitere Deine Kompetenzen und kommuniziere damit effizienter.

Petra Frese

Petra Frese

Petra Frese, Master of Communication, Hypnose Trainer und Coach. Sie studiert seit über 20 Jahren Körpersprache. Für sie heisst unbewusste Kommunikation, zu verstehen, authentisch zu sein und das Miteinander besser und erfolgreicher zu gestalten.

Die nächsten Kurse

März

22März(März 22)9:3015Sept(Sept 15)17:30Körpersprache Ausbildung 2019 | ZürichKommuniziere friedvoller & effizienter

Kostenlose Infoabende

Melde Dich hier zum nächsten Infoabend an!

12Dez18:0019:00Informationsabend18:00 - 19:00

Alle Daten (Hier klicken)

X
X
X