Ruf uns an! +41 44 586 0849

Provokative SystemArbeit (ProSA)® Teil 1
Provokative Therapie

In diesem Seminar wird ein Repertoire an humorvoll-provokativen Interventionen aufgebaut und deutlich gemacht, wann Provokativen hilfreich und wann sie destruktiv sind. In zahlreichen Übungen erlebst Du unmittelbar, warum provokative Interventionen so gut funktionieren.

Ausserdem wird vermittelt, wie der kognitive Rahmen der Provokativen Therapie in den Therapie- und Coachingalltag integriert wird:

  • Menschenbild
  • Therapieauffassung
  • Grundhaltung des Anwenders

Ein zentrales Element während dieses Seminars sind Live-Arbeiten mit Seminarteilnehmern, die Noni Höfner durchführt. Mit diesen Live-Beispielen wird spielerisch und mit humorvoll vermittelt, wie die Provokative Therapie in Coaching und Therapie eingesetzt werden kann. In diesem Seminar wird gezeigt, dass der Provokative Ansatz im gleichen Geiste auch unterschiedlich umgesetzt werden kann. Die Teilnehmer werden dabei ermutigt, einen individuellen Weg zu finden, der am besten zur eigenen Persönlichkeit passt.

Dieses Seminar wird als Voraussetzung für ProSA II anerkannt. Das ProSA I – Seminar ist, wie Impro & ProSA, Bestandteil des DIP Zertifikats, kann aber selbstverständlich auch von Interessenten besucht werden, die kein Zertifikat anstreben.

Dr. Noni E. Höfner und Dr. Charlotte Höfner geben eine Einführung in die Provokative Therapie und Systemarbeit nach Frank Farelly.

Anmeldung
Dozentin
Anmeldung

Provokative SystemArbeit (ProSA)® 1

Übersicht

Lernsequenzen: 2 Tage
Selbststudium: 2 Stunden
Ausbildungskosten: SFr. 590.- 490.- (Frühbucher bis 31.10.2018)
Geeignet für Coaches, Therapeuten, Interessierte

Kurszeiten: 10:00 - 19:00 (Fr) / 10:00 - 17:00 (Sa)

Mai 2019

03Mai(Mai 3)10:0004(Mai 4)19:00Provokative SystemArbeit (ProSA)® - Provokative TherapieNach Frank Farelly


Humor und Herausforderung sind die wesentlichen Elemente der provokativen Vorgehensweise

Der Provokative Ansatz hat sich aus der der Provokativen Therapie von Frank Farrelly entwickelt. Die Provokative Therapie zählt zur kognitiven Verhaltenstherapie und steht den paradox arbeitenden Schulen nahe. Der Begriff „provokativ“ wird im Sinne von „herauslocken, herausfordern“ verstanden und keinesfalls im Sinne von „verletzen“ oder „beleidigen“.

Frank Farrelly stellte mit diesem Ansatz viele für unumstösslich gehaltene Therapieregeln auf den Kopf. Damit machte er das befreiende Lachen in der Therapie gesellschaftsfähig und zeigte, dass wirkungsvolle Therapie kurz und kurzweilig sein kann.

Dozentin

Dr. Noni E. Höfer

Diplompsychologin und in zahlreichen Therapierichtungen ausgebildet, u.a. Provokative Therapie, EMDR, EFT (PET), Klientzentrierte Gesprächstherapie, Hypnotherapie, NLP.

»Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind.«

Dr. E. Noni Höfner hat der Provokativen Therapie (PT), der Provokativen SystemArbeit (ProSA), dem Provokativen Coaching (ProCo) und dem Provokativen Stil (ProSt)  zu weiter Verbreitung verholfen und ist im deutschsprachigen Raum die bekannteste Vertreterin. 1988 hat sie das Deutsche Institut für Provokative Therapie (DIP) mitbegründet.

dr. noni e. höfer

Kostenlose Infoabende

Melde Dich hier zum nächsten Infoabend an!

12Dez18:0019:00Informationsabend18:00 - 19:00

Alle Daten (Hier klicken)

X
X
X